Touchtennis

Touchtennis, Tennis, Twisteden, Spielfeld, Court, Regeln, spielen, NRW, Deutschland, Niederrhein

 

In Kürze entsteht auf unserer Anlage ein Touchtennisfeld. Ausgestattet mit einem ganzjährig bespielbaren Bodenbelag und einer Beleuchtung, verspricht der neue Platz Spielspaß auch in der dunklen Jahreshälfte.  Neben der Abwechslung für alle Spieler, bietet das Feld auch die Möglichkeit das Kinder- und Jugendtraining zu erweitern. 

 

Was ist Touchtennis?

 

Touchtennis wird auf einem kleineren Feld und mit kleineren Schlägern (21") gespielt. Außerdem wird der herkömmliche Ball durch einen Schaumstoffball ersetzt. Wie beim regulären Tennis auch, kann Touchtennis als Einzel und Doppel gespielt werden. In Deutschland ist diese Sportart noch relativ unbekannt. In England und Spanien erfreut sich Touchtennis bereits einer großen Beliebtheit. Da die Technik wie beim Tennis ist, stellt Touchtennis eine gute Ergänzung zur klassischen Spielweise dar.

 

Regeln

 

Die meisten Regeln sind wie beim Tennis. Einige Regeln unterscheiden sich jedoch - häufig mit dem Ziel, das Match schneller zu gestalten.

 

  • Gespielt wird mit 21"-Schlägern (Kinderschläger) und einem speziellen Schaumstoffball.
  • Das Spielfeld ist 12 m lang und 5 m (Einzel) bzw. 6 m (Doppel) breit.
  • Ein Satz endet bei vier gewonnen Spielen (Tiebreak bei 4:4).
  • Ein Tiebreak endet nach fünf gewonnen Punkten (zwei Punkte Vorsprung).
  • Bei 40:40 entscheidet der nächste Punkt das Spiel, wobei der Rückschläger entscheiden darf, auf welche Seite aufgeschlagen wird.
  • Der Aufschläger hat nur einen Versuch für einen Aufschlag.
  • Bei einem Aufschlag mit Netzkontakt wird weitergespielt.